Tag 65 (14.6): Santa Barbara

Tag 65 (14.6): Santa Barbara

Die Nacht im Auto direkt am Meer war nicht wirklich erholsam. Morgens im Meer schwimmen zu gehen, ging leider auch nicht, da das Wetter nicht zum Schwimmen einlud. Also fuhr ich früh morgens direkt weiter auf dem Highway 1 Richtung Santa Barbara. In Santa Barbara schaute ich mir als erstes Stearns Wharf an. Ein langer Pier auf dem einige Restaurant und Souvenirshops stehen. Am Ende des Piers kann man angeln.

Danach fuhr ich zur Mission Santa Barbara, die eine spanische Missionsstation der Franziskaner ist. Vor der Mission waren mehrere Bilder mit Kreide auf den Boden gemalt.

Die nächste Station auf dem Highway 1 war Pismo Beach. Ein kleiner Ort der berühmt fürs Surfen ist. Das Wetter war um einiges besser als am Morgen und am schönen Strand waren viele Leute unterwegs. Ich machte hier eine 2 stündige Mittagspause und aß Clam Chowder (amerikanische Muschelsuppe).

Gut gestärkt ging es weiter bis ich an einem Punkt vorbeikam an dem man See-Elefanten sehen konnte.

In der Zwischenzeit hatte ich ab und zu mit Judy und Uli geschrieben, was sie so machen. Sie meinten sie würden auf einem Campingplatz in Los Banos übernachten. Da ich nicht wieder irgendwo am Straßenrand schlafen wollte, verabredete ich mich mit ihnen dort. Vorher schaute ich mir noch die McWay Falls im Burns State Park an.

Auf dem Weg zum Campingplatz stand ich 3h im Stau. Ich traf mich mit Judy und Uli nach dem Stau in einer Bar, wo wir gemeinsam noch etwas aßen. Es war inzwischen schon ca 23 Uhr als wir beim Campingplatz ankamen. Um diese Uhrzeit hatte ich keine Lust mehr mein Zelt aufzubauen und darin zu schlafen und schlief einfach wieder im Auto.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert