Tag 67 (16.6)

Tag 67 (16.6)

Am Morgen fuhr ich nach San Jose, um mir das Winchester Mystery House anzuschauen. Uli und Judy wollten den Yosemite National Park besuchen. Also trennten sich unsere Wege wieder.

Das Winchester Mystery House war leider nicht ganz das, was ich mir vorgestellt hatte. Es ist ein Haus mit ca 160 Zimmern, in dem Sarah Winchester, die Witwe des Gewehrfabrikanten William Winchester lebte. Das Haus kann man besichtigen, in dem man Touren bucht. Es gibt die normale und die extended Tour. Ich habe beide gemacht und würde sie für den Preis nicht unbedingt weiterempfehlen. Trotzdem waren manche Dinge interessant. Es gibt z.B. Treppen hinter denen eine Wand ist, eine Tür ins Nowhere, eine Treppe die sieben Stufen hinab und 11 hinauf führt und oft wurde die Anzahl 13 (Anzahl von Fenstern im Raum, …) verwendet. Dieses ganze Labyrinth an Räumen diente dazu die Geister, die Sarah heimsuchten, zu verwirren.

Da ich schon in San Jose war, wollte ich mir mal anschauen, wo Google ist. Leider war ich an einem Sonntag dort und der Merchandise Shop hatte geschlossen. Aber immerhin habe ich ein paar lustige Android Figuren gesehen.

Nach diesem relativ kurzen Stopp fuhr ich wieder auf den Highway 1 Richtung Norden. Dabei kam ich an dieser berühmten Brücke vorbei.

Es war schon später Nachmittag und ich wollte noch etwas entspannen nach der langen Fahrt. Dazu bot sich der San Gregorio Strand an. Als ich ankam, war es aber leider mal wieder bewölkt und windig. Also schaute ich mich nur ein wenig um und beschloss weiter zu fahren und zwar mach San Rafael, da es dort ein relativ günstiges Motel für die Nacht gab.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert