Tag 81 (30.6): Miles 1377 – 1396

Tag 81 (30.6): Miles 1377 – 1396

Gestern Abend auf der Fahrt Richtung Trail bzw. Old Station fühlte ich mich, wie bei der Fahrt nach Campo am ersten Tag. Die Nacht hatte ich gut geschlafen und war schon um 5 Uhr wach, weil es hell wurde und die Vögel zwitscherten. Also begann so langsam wieder die Routine alles einzupacken, zu frühstücken und los zu gehen. Um 6:15 Uhr war ich soweit und ging querfeldein anstatt die Straße entlang, um zum Trail zu kommen. Nach 20 Minuten durch Büsche und sandigen Boden hatte ich ihn gefunden und freute mich wieder auf dem PCT zu sein.

So früh am Morgen war es angenehm kühl, da es in der letzten Nacht doch kälter war als gedacht. Außerdem sollte der Weg fast nur flach sein, so dass ich mit Judy und Uli ausgemacht hatte, dass wir uns bei Meile 1396.8 zum Zelten treffen. Die ersten Meilen gingen ins Land und es wurde heißer und mein Magen machte mir zu schaffen. Irgendwie hat er die 2 Packungen Ramen am Vorabend anscheinend nicht gut vertragen. Ich machte deshalb mehr Pausen als sonst. Ausserdem muss sich der Körper nach 3 Wochen nichts tun erstmal wieder ans Laufen gewöhnen und der Rucksack war nicht gerade der Leichteste 🙂

Fast den ganzen Tag hatte ich tolle Aussichten auf Mount Shasta und Mount Lassen. Aber ich fühlte mich im Laufe des Tages immer schwächer und aufgrund des Weges, der oft mit Lavagestein übersäht war, fingen ab mittags meine Fersen wieder an zu schmerzen. Trotzdem schleppte ich mich mehr oder weniger noch bis zu dem vereinbarten Zeltplatz, wo ich schnell mein Zelt aufbaute und mich zuerst mal hinlegte und entspannte. Auch wenn es erst der erste Tag und der Weg auch schön war, hatte ich am Ende des Tages das Gefühl, dass sich was geändert hatte. Es war nicht mehr dasselbe gute Gefühl auf dem Trail zu sein. Aber da es erst der erste Tag nach dem Urlaub war, sagte ich mir, dass es schon besser werden wird. Die beiden Mädels haben es am Ende des Tages leider nicht mehr zu mir geschafft, da Uli mit dem Fuß umgeknickt war.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert